Michaeli-Gymnasium M�nchen HOME | KONTAKT | SITEMAP | IMPRESSUM |  

  DAS MICHAELI
INFORMATIONEN DER SCHULLEITUNG / TERMINE
SCHULPROFIL
ORGANISATION
FÄCHER
Biologie
Chemie
Deutsch
Englisch
Ethik
Französisch
Geographie
Geschichte
Informatik
Kunst
Latein
Mathematik
Musik
Natur und Technik
Physik
Religionslehre
Sozialkunde
Spanisch
Sport
Wirtschaft und Recht
MINT
OBERSTUFE
UNTERRICHT
SCHULENTWICKLUNG
SMV, AGs, WAHLUNTERRICHT
ELTERNBEIRAT
FÖRDERVEREIN
DOWNLOADS
LINKS
Suche
  INTERNBEREICH
Username
Passwort

Passwort vergessen?
Noch kein Passwort?

Internbereich???












zur mebis-Lernplattform



MATHE ONLINE TRAINING


Englisch

Profil

> Das Fach

> Stundentafel /
    Lehrpläne


> Umsetzung
    am MGM


> Grundwissen

> Lehrwerke

> Individuelle Förderung
Personen

> Die Fachschaft
Aktivitäten

> Projekte

> Wettbewerbe

> Aufenthalte in
   Great Britain


> Nachhilfe

> Mediencurriculum
Hilfreiches

> Literaturempfehlungen

> Links

Aufenthalte in Great Britain

> Kent School of English

Ansprechpartner: Frau Michl und Frau Eigenseer

Fahrt nach Broadstairs (9. Jahrgangsstufe)

Besuch in Broadstairs
Besuch in Broadstairs
Broadstairs
Broadstairs
Der Strand von Broadstairs
Der Strand von Broadstairs
In der 9. Jahrgangsstufe bietet sich den SchülerInnen die Gelegenheit nach Broadstairs, einem malerischen Küstenort in der Grafschaft Kent, zu fliegen, um dort ihre Sprachkenntnisse in einem einwöchigen Kurs an der Kent School of English (KSE) zu verbessern.

Die Fahrt findet parallel zu dem Austausch mit Frankreich in der Woche vor den Osterferien statt.

Ziel der Fahrt ist es, Land und Leute näher kennenzulernen und die Scheu, sich in der Fremdsprache auszudrücken, zu verlieren. Zu diesem Zweck sind die SchülerInnen, in der Regel gemeinsam mit einem/r Mitschüler/in des MGM, für die Zeit ihres Aufenthaltes in Gastfamilien untergebracht. Mit diesen nehmen sie das Frühstück und Abendessen ein und sollen dabei die Möglichkeit zur Konversation nutzen.

Vormittags findet Unterricht in Kleingruppen statt, die nach unterschiedlichen Kriterien eingeteilt werden. Nach einer ausreichenden Mittagspause, während der die Schüler sich selbstständig in Gruppen im Ort bewegen, geht es zu den kurzweiligen Nachmittagsaktivitäten (z.B. Bowling, Coastal Walk, Ausflüge in die Umgebung). Nach dem Abendessen finden täglich abwechslungsreiche Abendveranstaltungen statt, die, wie alle Unternehmungen, für die SchülerInnen verpflichtend sind (Barn Dance, Magic Show, Karaoke etc.).

Ein weiteres Highlight auf der Reise ist der Aufenthalt in der Metropole London, aber auch traditionsreiche und sehenswerte Städte wie Canterbury und Dover stehen auf dem äußerst abwechslungsreichen Programm.

Alles in allem bietet dieser Aufenthalt beste Möglichkeiten, Sprache und Kultur Englands näher kennenzulernen und durch die Erfahrungen die eigene Persönlichkeit weiter zu entwickeln.



Zur Fahrt

Ein Höhepunkt in der Englisch-Laufbahn vieler unserer Schülerinnen und Schüler ist der einwöchige Besuch der Kent School of English in Broadstairs im Südosten Englands. Auf freiwilliger Basis fahren Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe nach Broadstairs, um an der Kent School bei muttersprachlichen Lehrerinnen und Lehrern auf spielerische Weise Englisch zu lernen. Sie sind dabei in Gastfamilien untergebracht, in denen sie auf Englisch kommunizieren müssen. Ein abwechslungsreiches Nachmittag- und Abendprogramm rundet diese Woche ab.

Die Schülerinnen und Schüler haben nicht nur sehr viel Spaß, sondern kommen mit der englischen Sprache auf ganz andere Weise in Kontakt als im Unterricht in Deutschland. Dabei lösen sich bei vielen von ihnen mögliche Scheu oder Hemmungen, so dass sie auch zu Hause mit mehr Freude und Natürlichkeit ihren Englischlernprozess fortsetzen können. Auch das Erfolgserlebnis, sich mit „echten“ Engländern unterhalten zu können, gibt vielen Schülerinnen und Schülern einen anhaltenden Motivationsschub, was freilich nicht heißt, dass anschließend alle von ihnen nur noch gute Noten in Schulaufgaben schreiben.








Englisch lernen in Broadstairs 2014: Eine unvergessliche Woche…

Gruppenfoto

Besichtigungstour in London: Tower Bridge

Das London Eye

Aufgeregt wie Kleinkinder. Tuschelnd und in Zweierreihen. So standen wir, 54 Schüler der 9. Klasse und unsere drei begleitenden Lehrer Frau Liegl, Frau Hahnel und Herr Wimmer, am 6. April 2014 am Münchner Flughafen und warteten auf un¬ser Flugzeug nach London. Zwei Stunden Flug – eine kleine Ewigkeit. Landen, Koffer abholen, erste Londoner Luft schnuppern. Letzteres ließ aber auf sich warten… Da der Busfahrer sich nicht in der Londoner Innenstadt auskannte und man von einem Navigationsgerät sowieso nicht erwarten kann, den richtigen Weg angezeigt zu bekommen, dauerte es ein wenig länger unser Ziel, die Wachsfigurenausstellung Ma¬dame Tussauds, zu erreichen. Dort erwarteten uns die heißbegehrtesten Stars, leider nur aus Wachs… Unsere Müdigkeit war mit einem Schlag verflogen und fleißig knipsten wir Fotos. Auf dem Weg zum Bus besichtigten wir noch schnell Camden Town und danach ging es zügig nach Broadstairs. Blaues Meer, kreischende Mö¬wen und endlich ein wenig Sonne. So wurden wir von der kleinen Hafenstadt begrüßt. Zum Glück war auch mit unserer Gastfamilie alles awesome!
Der Ablauf der nächsten Tage war gut strukturiert: Am Vormittag hatten wir alle, in kleine Gruppen unterteilt, Unterricht an der Kent School of English. Natürlich auf Englisch! Danach gab es Freizeit. Die Essensauswahl reichte von Fish'n' Chips-Läden bis zu einer Döner-Bude. Wir konnten uns nicht beschweren.

Wenig später standen die afternoon activity und ein spannendes Abendprogramm auf dem Plan. Nicht nur Aktionen in Broadstairs waren angesagt, sondern auch außerhalb – die Besichtigung von Canterbury, der Coastal Walk nach Ramsgate, das Bowlen in Margate und die verschiedenen Beschäftigungsmöglichkeiten, wie z.B. das Bogenschießen im Wellesley House der Kent School of English, ermöglichten uns die englische Kultur näher kennen zu lernen.

Unser persönliches Highlight jedoch: Die Disco! Die meisten Jungen konnte man zwar vom Tanzen nicht überzeugen – auch nicht beim Barn Dance –, doch wir Mädels tanzten durch. Zur Abrundung der Woche veranstalteten die Animateure am letzten Abend ein Kabarett. Mit Songs, kleinen Spielen und unterhaltenden Tanzeinlagen brachten sie die Menge zum Toben.

Am Abreisetag, dem 12. April 2014 besichtigten wir noch einmal London. Wenn man schon einmal dort ist, darf man sich den Buckingham Palace, die Saint Paul's Cathedrale, die Tower Bridge und den Big Ben nicht entgehen lassen. Die Besichtigung dieser Sehenswürdigkeiten wurde uns auf Land und Wasser ermöglicht. Mit einem kleinen Schiff fuhren wir die Themse entlang und konnten uns somit einen guten Überblick über die Stadt verschaffen. Eine ausführliche Stadtführung ermöglichte uns die Sehenswürdigkeiten noch einmal aus der Nähe zu betrachten. Doch was wäre London ohne die zahlreichen Shoppingmöglichkeiten? Von Primark bis New Look, der Traum vieler Mädchen. Ganze zwei Stunden hatten wir Zeit, um in kleinen Gruppen London zu erforschen.
Wie immer hat jede schöne Reise ein Ende. Wir machten uns auf den Weg zum Flughafen und bereit für die Abreise. In England hatten wir eine unvergessliche Zeit und blicken noch heute auf diese Tage glücklich zurück.

(Teodora und Sophia, 9c)




Englandfahrt nach Broadstairs 2012

Am Sonntag, dem 6. Mai 2012, flogen Schüler der 9. Jahrgangsstufe mit Frau Fieblinger, Frau Liegl und Herrn Rastel für eine Woche nach England. Vom Flughafen in London wurden wir mit einem Bus abgeholt, der uns direkt in die Innenstadt brachte. Dort durften wir uns in Gruppen aufteilen und für zwei Stunden auf uns allein gestellt bewegen. Anschließend fuhren wir nach Broadstairs, wo wir von unseren Gasteltern abgeholt wurden.

Am nächsten Morgen trafen wir uns an der Kent School of English (KSE), in der wir jeden Morgen drei Stunden Unterricht hatten. Nachdem wir dort Tests geschrieben hatten, auf deren Grundlage wir in Lerngruppen eingeteilt wurden, hatten wir etwas Zeit, um Mittag zu essen und mit Freunden in die Stadt zu gehen. Nachmittags trafen wir uns dann wieder, um eine Wanderung nach Ramsgate zu machen.

Am Dienstagmittag machten wir eine Stadt-Rallye in Broadstairs, bei der wir sehr viel über die Stadt lernten. Danach sahen wir einen Film über die Regeln und Verhaltensweisen in England, in dem für mich die wichtigste Regel war, dass die Autos auf der linken Seite der Straße fahren und man immer zuerst nach rechts schauen muss, was mich sehr irritierte. Nach dem Abendessen trafen wir uns, um ein Wissensquiz zu machen, bei dem uns die Betreuer der KSE Fragen über Musik, Sport oder Erdkunde stellten.
Mittwochmittag haben wir eine Busfahrt nach Canterbury gemacht, bei der ursprünglich geplant war, dass wir eine Kathedrale besichtigen. Da jedoch nicht nur wir diese Idee hatten, sondern auch andere Schulklassen der KSE, war es ziemlich voll dort, weshalb nur ein Teil unserer Gruppe die Kathedrale besuchte und der Rest in Canterbury shoppte. Freitag hatten wir sehr schönes Wetter, so haben wir uns an der frischen Luft bewegt: Fußball, Tennis, Volleyball und Basketball. Abends sind wir mit dem Bus zu einem Tanzsaal gefahren und haben mit einer kleinen Live-Band zu Country-Musik getanzt, wobei uns der Gitarrist aus der Band immer beschrieben hat, was wir tun sollen.
Samstagmorgen haben wir uns mit Gepäck am Busparkplatz getroffen, um nach London zu fahren. Dort haben wir erst eine Bootsfahrt gemacht und sind dann zu "Madame Tussauds" gefahren, wo es nicht so toll war wie erwartet. Abends flogen wir nach München zurück.

(Paul, 9. Klasse)



>> Autorenlesung 2019 mit Saša Stanišic am 28.11.2019 - 10:45 bis 12:15

>> Handynutzung am MGM



>> Salz- und Pfefferstreuer in der Mensa



Max Frick, 10e


>> Beratung/Hilfe bei Problemen
>> Rundschreiben
>> Formulare
>> Schlamperzettel (pdf)



Erinnerung! - Ohne Auto zum Klassenelternabend


Frische Luft für die 5c und 5h im Schullandheim


Fortbildung zum Thema Nachhaltigkeit: Eine Schule macht sich auf den Weg...


Auszeichnung in Mathematik


MGM for Future am Klassenelternabend


Tutorenschulung 2019/2020


"Historischer Erfolg" beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten


HOME  |  KONTAKT  |  SITEMAP  |  IMPRESSUM